Start    Kontakt    Impressum    Sitemap    its
English

News Details

16.05.2017 Wirtschaftsförderung, Topnews

HSV expandiert kräftig weiter


(Aachener Zeitung v. 16.05.2017-ks)

Erweiterungsbau entsteht in 16 Wochen. Fachpersonal wird gesucht

„Das Einzige, was uns bremst, ist der Facharbeitermangel“, sagt Heinz-Josef Lentzen, Geschäftsführer der HSV Kälte-Klima-Lüftungstechnik GmbH. Und in der Tat. Die Zahlen sprechen für das Unternehmen an der Thomas-Edison-Straße in Baesweiler, das seine Ursprünge in Aachen hat, dort aber schon vor Jahren nicht weiter expandieren konnte, weil die Grundstückspreise einfach zu teuer waren. In Baesweiler waren die Rahmenbedingungen ungleich besser, sagt Lentzen. Im Jahre 2000 fing er mit zehn Mitarbeitern hier an. Nun zählt die Firma rund 100 Kollegen, die aus der Not heraus teilweise in einem „Container-Dorf“ auf dem Gelände untergebracht sind. Damit soll in nur 16 Wochen Schluss sein. Dann soll der Neubau stehen, der in zwei Geschossen insgesamt 220 Quadratmeter Bürofläche umfasst. 700?000 Euro werden investiert. Jetzt wurden zum Start der Arbeiten die ersten Spaten in die grüne Wiese neben dem HSV-Hauptgebäude getrieben.

Und weil Fachpersonal an allen Ecken und Enden fehlt, investiert das Unternehmen eigenständig in Ausbildung, „um die Versäumnisse von Berufsschulen aufzuholen“, wie Lentzen sagt. HSV will kräftig weiter expandieren. Mittlerweile werden Projekte im Zehn-Millionen-Euro-Bereich gestemmt „Wenn wir freie Wahl hätten, könnten wir noch 20 bis 30 Leute parallel einstellen.“ Gesucht werden Kälteanlagenbauer, Mess- und Regeltechniker, Ingenieure und andere Fachleute mehr.

Die Firma passt bestens in das Ansiedlungs- und Förderkonzept der Stadt Baesweiler und des Internationalen Technologie- und Service-Centers Baesweiler (its), wie dessen Geschäftsführer Dirk Pfeifferling und Bürgermeister Dr. Willi Linkens (CDU) Lentzen attestierten.


© 2014